Es wird Herbst

Verblühte Astilbe
Verblühte Astilbe
Die Stauden sind so langsam verblüht. Die Frage ist, was ist mit den Samenständen? Soll man sie entfernen oder lieber doch nicht?
Ich lasse die halbwegs noch gut aussehenden Pflanzen stehen mit ihren Samenständen. Manche sehen im Spätherbst und Winter mit einer weissen Schicht von Reif, Eis oder sogar Schnee richtig gut aus. Außerdem ernähren die Samen unsere einheimischen Vögel, die in den aufgeräumten Gärten schwer Nahrung finden.
Der Rückschnitt erfolgt dann erst im Frühjahr.
Besonders wertvoll sind die Samenstände von Herbstaster, Edeldistel, Ballonblume und Strandflieder. Aber, so einfach ist es dann doch nicht.
Manche Stauden samen sich sehr stark aus und beeinträchtigen dann im Frühjahr und später das Wachstum aller Gewächse um sie herum. Entfernen sollte man die Samenstände von Goldrute, Lupinen, Akelei, Rittersporn, Königskerze, Flammenblume Phlox, und Staudenglockenblume. Das sollte man so schnell wie möglich, direkt nach der Blüte tun, damit die Samen gar nicht erst ausreifen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden durch WP-SpamShield Anti-Spam geschützt