Februar

Lenzrose
Lenzrose (Helleborus Orientalis-Hybride)
Lenzrose

07.02.2010

Lenzrose

Lenzrose (Helleborus Orientalis-Hybride)

Der Februar zeigt sich bis jetzt von einer ganz anderen Seite als der Januar: der Dauerregen hat aufgehört und bei strahlend blauem Himmel liegt der Frühling in der Luft. Meine Lenzrosen zeigen sich mit ihrer Blütenpracht, die Schneeglöckchen sind da, die ersten Krokusse und sogar die ersten Rosenknospen. Tagsüber erreichen die Temperaturen milde 8 Grad, aber nachts wird es dann kalt, minus 4 Grad, so kalt war es den ganzen Winter noch nicht.

Am Dienstag war dann wieder das bekannte Rufen am Himmel zu hören, die Kranichte versammelten sich, um wieder nach Norden zu ziehen in ihre Sommerquartiere. Hoffentlich irren sie sich nicht und müssen noch einmal umkehren.

Auch in den Fingern der Gärtnerin kribbelte es, sie musste hinaus in den Garten, mal nach dem Rechten schauen, eine Beetumrandung für das im Herbst neu angelegte Beet setzen, die Terrasse ein bisschen aufräumen und die ersten Samen in den Garten streuen.

Auch im Haus stehen jetzt wieder die ersten Zimmergewächshäuschen mit Artischockensamen und Prunkwinde. Letztere kommt an den Rosenbogen und soll sich um die Crown Princess of Denmark winden. Für morgen ist noch einmal ein schöner, sonniger Tag vorhergesagt, aber dann hat uns das winterliche Suddelwetter wieder.

10.02.2020
So, den Sturm „Sabine“ hat der Garten gut überstanden, allerdings habe ich vorher alles weggeräumt, was nicht niet- und nagelfest war. Auch vom Nachbargarten kam nichts geflogen. Aber es ist wieder ungemütlich nasskalt geworden.
13.10.2020
Der Sturm ist vorbei, Schäden hat es keine gegeben, aber ist bleibt nasskalt, regnerisch, gemischt mit leichten Schneefällen, die aber nicht liegenbleiben und Graupelschauern.
19.02.2020
Vorgestern habe ich ihr Rufen wieder gehört, wieder um die Mittagszeit: die Kraniche ziehen nach Norden. Sie sammeln sich in Lothringen, an den Weihern, um dann in ihre Sommerquartiere an der Ostsee zu ziehen. Es ist immer wieder ei Erlebnis, diese Vögel in Formation am Himmel zu sehen und zu hören.